die farce der vollversammlung…?

(Anmerkung am Beginn: es ist 5:17 ich mobilisiere seit der früh des vorherigen tages, blogge und twittere auch schon ne ganze zeit, daher ist der text weder flüssig noch grammatikalisch und rechtscheiberisch ein vergnügen, sondern nur eine erste niederschrift der gedanken)

Seit mehreren Wochen haben sowohl bei unibrennt als auch bei der öh unzählige menschen daran gearbeitet dass dieser tag gestern, der 19. 10., der in ganz österreich als uniprotesttag ausgerufen wurde, auch und vor allem in wien ein großer erfolg wird. Es wurde mit unglaublicher energie zur vollversammlung am juridikum hin mobilisiert, die sterndemo, bei der alle unis zusammenkamen und gemeinsam mit über 10 000 menschen auf der straße ein starkes zeichen setzen konnten, wurde organisiert, und natürlich wurden auch verhandlungen mit dem rektorat der uni wien geführt, um die vollversammlung doch ins audimax oder zumindest in den c1 zu verlegen. Fast alles ist geglückt, denn es erschienen bei allen vollversammlungen auf allen unis in wien unglaublich viele leute, die demo war stark und, ja es sind natürlich auch noch andere dinge passiert, doch zur besetzung später. was nicht geglückt ist, ist den ort der versammlung zu verlegen, und so mussten wir heute ein trauerspiel erleben. wo andere rektoren mit persönlichen einladungen und demoteilnahme klar zeigten, dass auch sie protestieren wollen/müssen, hat rektor winckler anscheinend noch immer nicht den ernst der lage erkannt. er erweckte den eindruck nur sehr widerwillig überhaupt zu protestieren, fand unklare worte und wollte auch nicht die studierenden im vorfeld per mail persönlich einladen. andere führungspersonen der uni wien fanden jedoch erfreulicherweise durchaus klarere worte und zeigten auf, dass es so nicht mehr weitergehen kann. so konnten heute hoffentlich wichtige allianzen geschmiedet werden, eine einigkeit der gesamten universität nach außen transportiert werden. auch wenn diese Einigkeit natürlich nur in bestimmten Forderungen (Ausfinanzierung der Unis) zu finden ist, in anderen wichtigen forderungen wie der redemokratisierung zeigte winckler kein verständnis und auch keinen politischen willen.

Die Farce die winckler heute inszenierte sucht seinesgleichen. nur den drittgrößten hörsaal der uniwien auszuwählen in den maximal 380 leute reinpassen, eine leinwand mit tonproblemen für weitere 200 vor der tür aufzustellen, damit sich alle zuseherInnen einfrieren können, zeigt die unbereitschaft wincklers. tatsächlich war das ganze juridikum voll mit interessierten studierenden, die gerne teilgenommen hätten, aber nicht konnten. über platzmangel in seminaren zu reden und nur platz für 500 leute zu bieten, wo tausende kamen ist an ironie kaum zu überbieten.

Nach der demo hat sich dann ein kleiner demozug zur hauptuni gebildet, und es wurde das audimax besetzt. den genaueren hergang kann jede/r hier in meinem liveblog aus dem besetzten audimax nachlesen, indem ich die ereignisse bis rund 4:00 zusammengefasst habe. Weiters ist hier eine erste kommentierung der ereignisse zu finden, die aber natürlich auch noch unter den ersten eindrücken stattgefunden hat und in einigen tagen mit distanz neu betrachtet werden muss.

abschließend kann man sagen, dass dieser tag ein starkes gutes zeichen gesetzt hat und vielleicht doch mehr druck auf die politik und die momentanen budgetverhandlungen ausüben kann. leider hat winckler diese chance nur halb ergriffen, und aus angst vor einer besetzung, zu der es nun auch so kam, die chance diese wertvolle diskussion auch im größten hörsaal der universität zu führen vergeben. auch wurde mit absicht kaum platz für diskussion und kritische hinterfragungen gelassen, dies alles zeigt das winckler diese vollversammlung zu einer farce verkommen lassen wollte, was ihm jedoch nicht gelungen ist, da zu viele studierende zu interessiert waren und bei der demo und der besetzung nun den diskusssionsraum selbst erobern, der von der uni wien verwehrt wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Politik Österreich, unibrennt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu die farce der vollversammlung…?

  1. Pingback: unibrennt reloaded? | Rhizomorph's Blog

  2. Pingback: #unibrennt #audimax besetzung live | Rhizomorph's Blog

  3. Pingback: Pressespiegel 18.10. – 21.10.2010 | #unsereuni

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s